Fit, frech, farbig und froh – Turnverein 66 Rohrbach wird 50 Jahre alt

Emblem 50 Jahre

Es waren 21 Männer, die am 13. Oktober 1966  im Sportheim der Gemeinde Rohrbach am alten Sportplatz an der Johannesschule einen zweiten Turnverein, den TV 66 Rohrbach gründeten. Neben der Turngesellschaft 1912  hatte Rohrbach nun einen zweiten Turnverein.

Ziel der Neugründung war, dem Kunstturnen und darüber hinaus dem Sport in Rohrbach neue Impulse zu geben. Erster Vorsitzender wurde Willi Herrmann. Ihm zur Seite standen als Sportlehrer Albrecht Klam und Rudi Klam. Waren es am Anfang 70 Mitglieder im neuen Verein, so wuchs die Anzahl bis ins Jubläumsjahr 1991 auf 863 Mitglieder.

Willi Hermann ist der erste Vorsitzende des neugegründeten Vereins TV 66 Rohrbach

Willi Herrmann, der erste Vorsitzende des neugegründeten Vereins TV 66 Rohrbach

1967 Gründungsmitglied Albrecht Klam am Barren

1967 Gründungsmitglied Albrecht Klam am Barren

Vor allem verstand der neue Verein es, die Schuljugend anzusprechen, sodass man im Januar 1967 bereits mehr als 110 (überwiegend) junge Mitglieder zählte. Die Turnstunden fanden in der Turnhalle der Pestalozzischule statt.

1967 Die schülerriege des TV 66 Rohrbach.

1967 Die Schülerriege des TV 66 Rohrbach. Vordere Reihe von links: Turnlehrer Rudi Klam, Siegfried Trummer, Roland Osinski, Urban Weiland, Franz Bettinger, Hans Jung, Heinz Hemmer, Hans Hubertus, Josef Prommersberger, Martin Bettinger. Hintere Reihe von links: Martin Munstein, Norbert Zeiger, Hans Dieter Hauck, Erich Rössel, Klaus Hauck, Burkard Spang, Ingo Venn und Turnlehrer Albrecht Klam

1967 Schüler und Schülerinnen bei einem Turnfest im Homburger Waldstadion.

1967 Schüler und Schülerinnen der Johannesschule starteten für den TV 66 bei einem Sportfest im Homburger Waldstadion. Stehend von links: Wolfgang Rohe, Guido Zingraf, Heinz Pohland, Heinz Hemmer, Heinz Zimmermann, Klaus Bettinger, Franz- Albert Walch, Günter Leibrock, Alfred Korter. Sitzend von links: Maria Wadle, Ilona Laterner, Annerose Prommersberger, Ilka Müller, Heidi Franzkowiak, Sonja Schmelzer, Gabi Kehrwald, Uschi Krewel und Stasi Zingraf

1968 Gründungsmitglied Rudi Klam am Pauschenpferd

1968 Gründungsmitglied Rudi Klam am Pauschenpferd

Bald erkannte man, dass ein moderner Turnverein über das Kunstturnen hinaus der Bevölkerung auch andere sportliche Betätigungsfelder anbieten müsse. Nicht nur Jugendliche sondern alle  Altersgruppen sollten angesprochen werden um sie für den Sport zu gewinnen.

1968 Die Männer und Frauenriege des TV 66 präsentieren sich beim 1. Stampesfest des Sportverein Rohrbach im Festzelt

1968 Die Männer- und Frauenriege des TV 66 präsentieren sich beim 1. Stampesfest des Sportverein Rohrbach im Festzelt

Die Fertigstellung neuer Hallen (Johannesschule und Rohrbachhalle) im Jahr 1975 ermöglichte es dem Verein, den Sportbetrieb auszuweiten.

1969 Die Nachwuchsturnerin Uschi Krewel bei einem Vergleichskampf gegen Grünstadt

1969 Die Nachwuchsturnerin Uschi Krewel bei einem Vergleichskampf gegen Grünstadt

1969 Die Nachwuchsturnerin Stasi Zingraf bei einem Vergleichskampf gegen Grünstadt

1969 Die Nachwuchsturnerin Stasi Zingraf bei einem Vergleichskampf gegen Grünstadt

1969 Günter Klam (jüngerer Bruder von Albrecht Klam) wird Deutscher Jugendmeister im Sechskampf

1969 Günter Klam (Bruder von Albrecht Klam) wird Deutscher Jugendmeister im Sechskampf

Alfred Lefebre als junger Nationalturner

Der bekannteste Turner des TV 66 ist Alfred Lefebre

Ein Höhepunkt im 50-jährigen Vereinsgeschehen war am 1. Dezember 1976 die Austragung des Kunstturn – Jugendländerkampfes zwischen der Schweiz und Deutschland in der Rohrbachhalle. In der deutschen Nationalmannschaft turnte der Rohrbacher Alfred Lefebre, der seit 1972 der Riege der TG Saar angehörte. Er war damals als 17-jähriger Deutscher Jugend-Vizemeister im Zwölfkampf und am Barren. Als Aktiver qualifizierte sich Alfred Lefebre für den A-Kader des Deutschen Turnerbundes und nahm 1983 an den Turn-Weltmeisterschaften in Budapest teil.

1976 am 1. Dezember: Jugend-Turnländerkapf Deutschalns gegen die Schweiz in der Rohrbachhalle

1976 am 1. Dezember: Jugend-Länderkampf im Kunstturnen Deutschland gegen die Schweiz in der Rohrbachhalle

Der Rohrbacher Alfred Lefebre am Barren

Der Rohrbacher Alfred Lefebre am Barren

Viele bekannte Gesichter auf den zuschauerrängen

Viele bekannte Gesichter auf den Zuschauerrängen

1978 Die Riege der TG Saar mit dem Rohrbacher Alfred Lefebre beim Deutschen Turnfest in Hannover. Auf dem Foto von links: Hans Alger, Albert Haschar, Alfred Lefebre, Benno Groß, Bernd Juchems, Christian Hahn

1978 Die Riege der TG Saar mit dem Rohrbacher Alfred Lefebre beim Deutschen Turnfest in Hannover. Auf dem Foto von links: Hans Alger, Albert Haschar, Alfred Lefebre, Benno Groß, Bernd Juchems und Christian Hahn

1981 WM-Vorbereitung in Oppau

1981 Die deutsche Nationalmannschaft der Kunstturner mit Eberhard Gienger (2. von links), Benno Groß (4. von links) und dem Rohrbacher Alfred Lefebre (5. von links) bei einem Lehrgang für die Weltmeisterschaften in Moskau

Alfred Lefebre im Nationaltrikot

Alfred Lefebre im Nationaltrikot

1982 Die TG Saar wird Deutscher Meister im Kunstturnen

1982 Die TG Saar wird in München beim Bundesligaendkampf Deutscher Meister im Kunstturnen. Auf dem Foto von links: Albert Haschar, Uwe Kammer, Benno Groß, Christian Hahn, Alfred Lefebre, Jürgen Weber, Dirk Prinz und Ferdinand Greulich

Später wechselte Alfred Lefebre zum Deutschen Mannschaftsmeister TK Hannover. Nach Beendigung seiner Turnerkarriere trat er zusammen mit seinem Nationalmannschaftskameraden Andreas Aguilar als Turnclown im Circus Roncalli auf. Hier hatten sie u. a. einen Auftritt im ZDF- Sportstudio.

Alfred Lefebre als Turnclown

Alfred Lefebre als Turnclown im Circus Roncalli

1976 Beim Nikolausturnen des Vereins turnt Christine Oberhauser am Schwebebalken

1976 Beim Nikolausturnen des Vereins turnt Judith Oberhauser-Mackert am Schwebebalken

1978 Die Jugendriege des TV 66 wurde Saarlandmeister der Bezirksliga. Auf dem Foto hinten von links:

1978 Die Jugendriege des TV 66 wurde Saarlandmeister der Bezirksliga. Auf dem Foto hinten von links: Ralf Herrmann, Michael Rohe, Wolfgang Seel, Michael Jacob, Peter Jacob. Vorne von links: Klaus Herrmann, Thomas Schneider, Arno Herrmann und Wolfgang Baldauf

1980 TV 66 Rohrbach wird Landesmeister im Kunstturnen

1980 TV 66 Rohrbach wird Landesmeister im Kunstturnen. Auf dem Foto von links: Jörg Herrmann, Stefan Kölsch, Ralf Herrmann, Andreas Schneider und Rudi Klam

1980 Meisterehrung beim TV 66 Rohrbach

1980 Meisterehrung beim TV 66 Rohrbach

1989 Turnfestsiieger

1989 Turnfestsieger – Hintere Reihe von links: Carmen Oster, Edith Hurth, Sonja Gölzer, Sabine Jesel, Beate Brengel, Mechthild Kohl und Manfred Oster. Vorne von links: Ralf Herrmann, Gerald Kohl, Arno Hermann, Dieter Oster, Andreas Staut und Jörg Hermann. Liegend Dorothee Wind

1989

1989 Heinz Hemmer gratuliert dem Riegenführer Ralf Herrmann zur Meisterschaft in der Landesliga. Auf dem Foto von links: Thomas Theodor, Björn Schneider, Dieter Oster, Jürgen Albert, Arno Herrmann, Andreas Staut, Jörg Herrmann, Markus Herrmann und Heinz Hemmer

Nachdem mittlerweile neben dem Turnen Abteilungen für Volleyball, Ski, Schwimmen und Wandern hinzugekommen waren, zählte der TV 66 Rohrbach im Jubiläumsjahr 1991mit 863 Mitgliedern zu den größten, Sporttreibenden Vereinen in St. Ingbert und vor allem in Rohrbach.

1991 Der Vorstand und Festausschuss des TV 66 rohrbach im Jubiläumsjahr

1991 Der Vorstand und Festausschuss des TV 66 Rohrbach im Jahr seines 25-jährigen Bestehens

1991

1991 Ehrungen beim Festkommers anlässlich des 25-jährigen Bestehens. Auf dem Foto von links: Friedrich Müller, Fritz Jacob, Eduard Gebhardt, Monika Hoffmann, dahinter Jörg Herrmann, Heinz Hemmer, Walter Ewerle, Sonja Hermann, Horst Dressler, Kurt Hussong, Paul Fuß und Alfred Weber

1991 Erfolgreiche Absolventen des Sportabzeichens

1991 Erfolgreiche Absolventen des Kinder-Sportabzeichens mit ihren Trainern Heinz Hemmer und Sonja Herrmann. Auf dem Foto in der hinteren Reihe von links: Unbekannt, Judith Höhn, Kathrin Peitz, Jutta Herrmann und Silvia Zieren. Mittlere und vorderer Reihe von links: Heinz Hemmer, Silvia Stolz, Martin Heckel, Christian Deckert, Andreas Kopp, Thomas Schulz, Unbekannt, Daniela Schulz, Dagmar Dressler, Markus Jung, Sybille Jacob, Daniela Kopp, Andreas Schackmann und Sonja Gölzer

Auch die Frauen im Verein ließen sich vom rührigen Klima im Verein animieren und gründeten 1970 eine Frauengymnastikgruppe. Monika Hoffmann und Uli Selgrad, die 1983 von Sonja Herrmann abgelöst wurde, übernahmen das Training.

1991 Die Hausfrauenabteilung des TV 66

1991 Die Hausfrauenabteilung des TV 66. Auf dem Foto hinten von links: Gertrud Thiery, Sonja Herrmann, Maria Rohe und Karola Sakraschinsky. Mittlere Reihe von links: Ella Backes, Ursula Herrmann, Gisela Grund, Lici Stief, Anita Jung und Annemarie Busch. Sitzend von links: Ingrid Eichhorn, Ingrid Best, Maria Zeiger, Ruth Weiland, Judith Weiland, Christine Abel und Christel Herberger

1991 Die Gymnastikgruppe

1991 Die Gymnastikgruppe. Auf dem Foto hinten von links: Marliese Oberhauser, Gaby Groh, Adele Wolf, Elsbeth Abel, Hedi Eisenla, Jutta Tasch, Helga Seel und Maria Schmitt. Mittlere Reihe von links: Ursula Gluding, Ingrid Heiler, Doris Kaiser, Helga Wagner, Edith Hoch, Hannchen Wendel, Luzia Ehrhardt, Gerlinde Jung und Gertrud Allmannsberger. Vordere Reihe von links: Inge Büch, Rosemarie Wagner, Monika Hoffmann und Mathilde Heym

Im September 1971 wurde die Volleyballabteilung gegründet. Abteilungsleiter wurde Peter Wagner. Von 1973 bis 1986 fungierten Fritz Jacob und Friedrich Müller als Leiter der Abteilung.

Anfang der 70er Jahre - die Volleyballer des TV 66

Anfang der 70er Jahre – Die Volleyballer des TV 66. Stehend von links: Trainer Friedrich Müller, Josef Prommersberger, Lothar Reiß, Wolfgang Schiel, Martin Munstein und Christoph Weber. Kniend von links: Helmut Peyerl, Manfred Zell, Helmut Deckarm, Dieter Hoppstädter, Thomas Scherer und Helmut Wolf

1975

1975 Die Herren – Volleyballmannschaft. Auf dem Foto stehend von links: Abteilungsleiter Fritz Jacob, Peter Wagner, Dieter Hoppstädter, Martin Bettinger und Trainer Fritz Müller. Vorne von links: Helmut Wolf, Christoph Weber und Martin Munstein

Die Damen-Volleyballmannschaft des TV 66 wird in der Saison 1978-79 Meister in der Kreisliga B. Aud dem Foto stehend von links: Trainer Peter Wagner, Stasi Kraus, Charlotte Klam, Tita Riedschy, Elisabeth Ettgen, Maria Wadle. Kniend von links: Juliane Krämer, Martina Kessler, Annette Zingraf, Magit kopp

Saison 1978-79: Die Damen-Volleyballmannschaft des TV 66 wird Meister in der Kreisliga B. Auf dem Foto stehend von links: Trainer Peter Wagner, Stasi Kraus, Charlotte Klam, Rita Riedschy, Elisabeth Ettgen und Maria Wadle. Kniend von links: Juliane Krämer, Martina Kessler, Annette Zingraf und Magrit Kopp

Saarlandmeister

Die A-Jugend – Volleyballmannschaft wird in der Saison 1983-84 Saarlandmeister und Dritter bei den Südwestdeutschen Meisterschaften. Auf dem Foto stehend von links: Trainer Erhard Rubert, Philipp Rohe (2), Bernhard Rohleder (9), Klaus Klam (5), Markus Jolly (6) und Volker Vogelgesang (3). Kniend von links: Markus Schröder(7), Stefan Stuppi (1), Michael Simon (12), Gerhard Hussong (8) und Thomas Kuhn (4). Es fehlen Tilo Wormek und Peter Waldow

1996 Herren Volleyballmannschaft-Meister

1996 Die 1. Herrenmannschaft der Volleyballer steigt in die Oberliga auf. Vorsitzender Fritz Jacob gratuliert Timo Vogelgesang zur Meisterschaft. Weiter auf dem Foto von links stehend: Timo Schöndorf, Dirk Hornberger, Michael Schweitzer, Trainer Christoph Anderi (alias Henry) und Michael Schaller Unten sind Thomas Kuhn, Frank Rubeck, Volker Greff und Konrad Müller

Die Fertigstellung des Hallenbades an der Johannesschule veranlasste den Vorstand im März 1975 eine Schwimmabteilung zu gründen.

Theo Scholl - Abteilungsleiter der Schwimmabteilung

Theo Scholl – Abteilungsleiter der Schwimmabteilung

1978 Wettkampf der Schwimmabteilung im Rohrbacher Hallenbad

1978 Wettkampf der Schwimmabteilung im Rohrbacher Hallenbad

1991 Die Schwimmabteilung im Rohrbacher Hallenbad

1991 Die Schwimmabteilung des TV 66 im Rohrbacher Hallenbad

Am 3. November 1971 wurde die Skiabteilung im Gasthaus Eugen Klam ins Leben gerufen. Für die neue Abteilung waren Paul Fuß, Kurt Hussong (Aules), Walter Stolz und Werner Müller verantwortlich.

1971 Die neugegründete Skiabteilung des TV 66 bei ihrer ersten Wochenendfahrt nach Sand im Nordschwarzwald

1971 Die neugegründete Skiabteilung des TV 66 bei ihrer ersten Wochenendfahrt nach Sand im Nordschwarzwald

1979 Abteilungsleiter Ski-Abtelungsleiter Paul Fuß gratuliert Gerald Hussong zur Saarlandmeisterschaft bei der Jugend und Ulrike Hoch zur Saarlandmeisterschaft bei den Schülerinnen

1979 Ski-Abteilungsleiter Paul Fuß gratuliert Gerald Hussong zur Saarlandmeisterschaft bei der Jugend und Ulrike Hoch zur Saarlandmeisterschaft bei den Schülerinnen

1980 Gerald Hussong (Bildmitte) wird Saarlandmeister sowohl in der Jugend- und aktivenklasse im Riesenslalom und Slalom

1980 Gerald Hussong (Bildmitte) wird Saarlandmeister in der Jugend- und Aktivenklasse im Riesenslalom und Slalom. Mit auf dem Foto links: Michael Zintel (links) und Josef Albersmeyer

1980 Meisterehrung bei der Ski-Abteilung des TV 66 Rohrbach

1980 Meisterehrung bei der Ski-Abteilung des TV 66 Rohrbach

1984 Neue Skikurs-Leiter des TV 66. Von linls: Fuß, Sonja Hermann, Heinz Hemmer, Christian Abel und Jörg Hermann

1984 Neue Grundstufen-Skilehrer des TV 66. Von links: Beate Bastian, Sonja Herrmann, Heinz Hemmer, Christian Abel und Jörg Herrmann

Am 24. April 1983 erfolgte die Gründung der Wanderabteilung. Hier tat sich der Verein alljährlich als Organisator  einer „Internationalen Volkswanderung“ hervor. Bis zu 3000 Wanderer aus Deutschland, Luxemburg und Frankreich kamen jedes Jahr nach Rohrbach. Nachlassendes Interesse an den Wanderungen führte dazu, dass im Jahr 2003  nach der letzten Wanderung, die Wanderabteilung aufgelöst wurde.

1989 Teilnehmer der Internationalen Volkswanderung

1989 Teilnehmer der Internationalen Volkswanderung

2002 Teilnehmer der Internationalen Volkswanderung

2002 Teilnehmer der Internationalen Volkswanderung

Im August 1994  wurde ein Lauftreff gegründet, der im Sommer wie auch im Winter einen regen Zuspruch findet. Treffpunkt ist der kleine Waldparkplatz beim Forsthaus auf der Siedlung. Gründer und Leiter dieser Abteilung ist Hartmut Meyer.

1994 Lauftreff am Forsthaus auf der Siedlung

1994 Lauftreff am Forsthaus auf der Siedlung

2002 Anlässlich seines 50. Geburtstages wird der Treffpunkt des Lauftreffs in Hartmut Meyer Platz getauft

2002 Als Geburtstagsgeschenk anlässlich seines 50. Geburtstags wird der Treffpunkt des Lauftreffs am Forsthaus auf der Siedlung in Hartmut Meyer Platz getauft. Mit auf dem Foto seine Ehefrau Hannelore Meyer

Am 06. Dezember 2004  wurde auf der Mitgliederversammlung des TV 66 Rohrbach der Beschluss gefasst, die Tennisabteilung des TC Rotweiß Rohrbach, die zuvor in Insolvenz gegangen war, als Abteilung zu übernehmen. Der TV 66 Rohrbach übernahm mit der Tennisabteilung auch die gesamte Sportanlage des TC Rotweiß Rohrbach. In der neuen Abteilung fungierten nun Jürgen Gottlebe als Abteilungsleiter, Fredi Stolz als Kassenwart und Hans Bohr als Sportwart. Das gesamte Areal wurde zum „Sportparc 66“  ernannt.

2010

2010 Die Damen 30 werden Meister der Landesliga und steigen in die Verbandsliga auf.. Auf dem Foto von links: Claudia Ruppert, Cecilia Habermann, Judith Gammel, Michaela Hornef, Sabine Bennoit, Rosi Gottlebe, Helga Zott  und Claudia Hellenthal

2014

2014 Die Mannschaft Herren 40 der Tennisabteilung wird Meister in der Landesliga und steigt auf in die Verbandsliga. Die Meistermannschaft von links: Patrik Kohl, Michael Bohr, Günter Denn, Patrik Hornef, Jörg Herrmann, Christoph Rödel, Rainer Ketter und Joachim Böckle

Im Jubiläumsjahr 2016  ist der TV 66 Rohrbach mit insgesamt rund 900 Mitgliedern in 5 Sparten der größte, Sporttreibende Verein im Ort.

Hier ein paar Fotos der verschiedenen Gruppierungen und Abteilungen des TV 66 Rohrbach im Jubiläumsjahr 2016.

Der Vorstand:

Der Vorstand von links: Markus Herrmann, Heinz Hemmer, Jörg Herrmann, Hartmut Meyer und Uwe Lieder

Der Hauptausschuss

2016 Der Hauptausschuss

 Diverse Turngruppen

Claudia

Dagmar und Petra

Markus Herrmann

Frauengymnastikgruppe

Frauengymnastikgruppe Adele Wolf

Frauengymnastikgruppe Sonja Hermann

Frauengymnastikgruppe Sonja Hermann

Zumba - Gruppe

Zumba – Gruppe

Team Fußball

Team Fußball

Mutter und Kind

Mutter und Kind

Oberliga Meister - Die Damen - Volleyballmannschaft

Damen – Volleyball Team- Oberliga-Vizemeister 2016. Hintere Reihe von links: Kathrin Abel, Christina Klein, Corinna Conrad, Isabel Welsch und Svenja Andler. Vordere Reihe von links: Christina Reiß, Kristina Schöniger, Cornelia Liebel, Esther Jung, Verena Götzinger, Christina Dräger und Horst Dräger

Sport für Jedermann

Fitnessgymnastik

Die Übungsleiter

Die Übungsleiter

IMG-20151011-WA0001

Das Skilehrerteam

Team Schwimmen

Team Schwimmen – Von links: Volker Barth, Hans Georg Brückner, Marga Noll, Doris Brückner, Anita Barth und Inge Rimek

Festkommers

Der TV 66 Rohrbach zählt im Jubiläumsjahr 2016 mit rund 900 Mitgliedern zu den größten, sporttreibenden Vereinen in der Stadt St. Ingbert und ist der größte in Rohrbach.

Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von Jörg Herrmann, Thomas Kuhn, Benno Groß,  Heinz Hemmer, Siegfried Trummer, Martin Munstein, Klaus Bettinger, den Rohrbacher Heimatfreunden, Konrad Müller, Fritz Müller, Horst Diehl, Patrik Hornef  und Hartmut Meyer.

4 Gedanken zu “Fit, frech, farbig und froh – Turnverein 66 Rohrbach wird 50 Jahre alt

  1. Es ist einfach immer wieder toll zu sehen, welche Saarlandmeister wir in Rohrbach hatten. Vor allem die Ex-Fußballer wie Gerald Hussong, sowie auch die Ulrike….wusste ich garnicht…großes Kompliment im nachhinein….

    Gefällt mir

  2. Hallo Karl,

    ich bewundere immer wieder Dein Engagement für „Rohrbach Nostalgie“ und die Freizeit, die Du dafür opferst. Die Themen, die Du bearbeitest, sind auch für diejenigen interessant, die keinen Bezug zur Sache haben. Als „Unsportlicher“ ist für mich Dein „TV-66-Beitrag“ sehr interessant, da man dadurch erst erfährt, wer sich im TV eingebracht hat, sei es als Sportler oder im Vorstand und was sich in Rohrbach schon so alles ereignet hat. Klasse!!!

    Viele Grüße,
    Michel

    Gefällt mir

  3. Hallo Karl,
    im Grunde bin ich ebenfalls Gründungsmitglied im neuen TV 66 gewesen. Willi Hermann
    und Albrecht Klam, bisher unsere Trainer bei der TG, nahmen uns als Geräteturner mit in
    den neu gegründeten Verein. Ich durfte unter anderem mit Günter Klam einige Male an der
    Sportschule in Saarbrücken trainieren. Es ist schön dass der TV 66 so eine tolle Entwicklung
    hingelegt hat. Weiterhin finde ich Deine Aufarbeitung wieder sehr gelungen.
    Gruß Franz

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s