Alt-Rohrbach-Fest – Ein Straßenfest für Alt und Jung

1980 Plakat für's 1. Alt-Rohrbach-Fest gestaltet von Robert Berrang

1980 Plakat für’s 1. Alt-Rohrbach-Fest gestaltet von Robert Berrang

Als gegen Ende der 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts die Straßenfeste im Saarland in große Mode kamen, war Rohrbach eine der ersten Gemeinden, die neben den Städten, ein Dorffest planten und auch veranstalteten.

1979 machte der damalige CDU-Vorsitzende Gisbert Groh im Rohrbacher Ortsrat den Vorschlag ein Dorffest durchzuführen. Alle Rohrbacher Vereine sollten daran teilnehmen und  ihren Verein vorstellen. Groß war die Resonanz der Rohrbacher Vereine bei einem ersten Treffen. Über 30 Vereinsvertreter nahmen am 9. Dezember 1979 im Schützenhaus teil. Einstimmig sprach man sich dafür aus, im Jahr 1980 ein Dorffest durchzuführen. Die Vorbereitung und Koordinierung wurde einem sechsköpfigen Festausschuss übertragen. Peter Rohe (Tischtennisclub), Norbert Dusemond (Musikverein), Ottmar Schmitt (Knappenverein), Hans-Joachim Stumpf (Karnevalsverein), Ewald Jung (Männerchor) sowie Gisbert Groh (CDU) als Ausschussvorsitzender übernahmen nun die Planungen. Als Termin wurde Freitag, 22.August und Samstag, 23. August 1980 festgelegt. Der Festbereich war von der Drehscheibe (Höhe Gasthaus Persil) bis zum Stegbruch, im Eck sowie teilweise „Hinter den Gärten“ vorgesehen.

1980 Die Vorbereitungen für das 1. Alt-Rohrbach-Fest beginnen

1980 Die Vorbereitungen für das 1. Alt-Rohrbach-Fest beginnen

Am Freitag, dem 22. August 1980 um 17 Uhr war es dann soweit. Oberbürgermeister Dr. Werner Hellenthal schlug das erste Fass Bier auf der Bühne im Eck an, unter der musikalischen Umrahmung des Musikvereins Rohrbach. Insgesamt 45 Rohrbacher Vereine  hatten ihre Stände aufgebaut. Neben dem Stampesfest und der Kirmes hatte Rohrbach nun sein drittes Volksfest.

1980 Ein Blick in den Festbereich im Eck am Johannesbrunnen

1980 Ein Blick in den Festbereich im Eck am Johannesbrunnen

1980 Alt-Rohrbachfest (30)

1980 Aufmerksame Zuhörer

1980 Alt-Rohrbachfest-1_0006

1980 Pfarrer Leo Köller, Gisbert Groh (Vorsitzender des Festausschusses), Therese und Willi Magenreuter (bis 1979 Ortsvorsteher von Rohrbach)

1980 Die "Don Kosaken" des Kirchenchores St. Johannes tragen russische Weisen vor

1980 Die „Don Kosaken“ des Kirchenchores St. Johannes tragen russische Weisen vor

Als man ein paar Wochen später Bilanz des 1. Alt-Rohrbach-Festes zog, herrschte einmütig die Meinung, das Fest auch im folgenden Jahr durchzuführen. 1981 stand dann auch noch im Zeichen der 800 Jahrfeier Rohrbachs.

1981 Das Plakat für das 2. Alt-Rohrbach-Fest

1981 Das Plakat für das 2. Alt-Rohrbach-Fest

1981 Die Drehscheibe bei der Festeröffnung

1981 Die Drehscheibe bei der Festeröffnung

1981 Fassbieranstich durch den St. Ingberter Oberbürgermeister Dr. Werner Hellenthal

1981 Fassbieranstich durch den St. Ingberter Oberbürgermeister Dr. Werner Hellenthal

1981 Die Frauengemeinschaft St. Johannes - St. Konrad serviert u.a. "Roschtige Ritter"

1981 Die Frauengemeinschaft St. Johannes – St. Konrad serviert u.a. „Roschtige Ritter“

1981 Friedhelm Pfeifer (später Bürgermeister in Spiesen-Elversberg) als Pizzabäcker beim Pfarrorchester

1981 Friedhelm Pfeifer (später Bürgermeister in Spiesen-Elversberg) als Pizzabäcker beim Pfarrorchester

1981 Lustige Damen am Gramophon

1981 Lustige Damen am Gramophon

1981 Viel Betrieb vor dem Gasthaus "Zum Mühlehannes"

1981 Viel Betrieb vor dem Gasthaus „Zum Mühlehannes“

1981 Willkommene Erfrischung am Johannisbrunnen im Eck

1981 Willkommene Erfrischung am Johannisbrunnen im Eck

1982 Napoleon (Günter Hermann) und der Kirchenchor sind für den Fassbieranstich zuständig

1982 Napoleon (Günter Hermann) und der Kirchenchor sind für den Fassbieranstich zuständig

1982 Informationsstand der Umweltgruppe Rohrbach mit ihrem Vorsitzenden Hans Steinmann

1982 Informationsstand der Umweltgruppe Rohrbach mit ihrem Vorsitzenden Hans Steinmann

1982 Der Kirchenchor von St. Konrad

1982 Der Kirchenchor von St. Konrad

1982 Bekannte Rohrbacher Gesichter am Stand des TTC Rohrbach

1982 Bekannte Rohrbacher Gesichter am Stand des TTC Rohrbach

1984 Die Bevölkerung beim Fassbieranstich durch Oberbürgermeister Dr. Winfried Brandenburg vor der Bühne im Eck

1984 Die Bevölkerung beim Fassbieranstich durch Oberbürgermeister Dr. Winfried Brandenburg vor der Bühne im Eck

1984 Der saarländische Umweltminister Dr. Berthold Budell (4. von links) mit bekannten Rohrbacher Gesichtern

1984 Der saarländische Umweltminister Dr. Berthold Budell (4. von links) mit bekannten Rohrbacher Gesichtern

1985 Leo Köller (ehemals Rohrbacher Pfarrer) macht den Fassbieranstich. Neben ihm der saarländische Umweltminister Dr. Berthold Budell

1985 Leo Köller (ehemals Rohrbacher Pfarrer) macht den Fassbieranstich. Neben ihm der saarländische Umweltminister Dr. Berthold Budell

1986 Fassbieranstich durch Altbürgermeister Walter Bettinger (links auf dem Foto). Daneben Oberbürgermeister Dr.Brandenburg, Gisbert Groh und der Bürgermeister von St. Ingbert Günter Scheuer

1986 Fassbieranstich durch Altbürgermeister Walter Bettinger (links auf dem Foto). Daneben Oberbürgermeister Dr.Brandenburg, Gisbert Groh und der Bürgermeister von St. Ingbert Günter Scheuer

1986 Der Kirchenchor St. Konrad serviert Eisbein

1986 Der Kirchenchor St. Konrad serviert Eisbein

1989 Fröhliche Runde

1989 Fröhliche Runde

1989 Frauen der Arbeiterwohlfahrt

1989 Frauen der Arbeiterwohlfahrt

1991 Behütete junge Männer

1991 Behütete junge Männer

1992 Der Schützenverein beim Umzug durchs Festgelände

1992 Der Schützenverein beim Umzug durchs Festgelände

1992 Alt-Rohrbachfest-2_0002

1992 Das Fest ist eröffnet

1992 Handpuppenspieler unterhalten die Jüngsten

1992 Handpuppenspieler unterhalten die Jüngsten

1993 Fassbieranstich durch Ortsvorsteher Bodo Schiehl (hintere Reihe Mitte)

1993 Fassbieranstich durch Ortsvorsteher Bodo Schiehl (hintere Reihe Mitte)

1993 Bei der Kolpingfamilie gibt es Kolpingsteak

1993 Bei der Kolpingfamilie gibt es Kolpingsteak

1994 Fassbieranstich durch Engelbert Gergen (Kipperbau Gergen) mit Schürze

1994 Fassbieranstich durch Engelbert Gergen (Kipperbau Gergen) mit Schürze

1994 Oberbürgermeister Dr. Winfried Branden burg im Gespräch mit dem Rohrbacher Ortsvorsteher Bodo Schiehl. Rechts im Vild Hans Joachim Stumpf

1994 Oberbürgermeister Dr. Winfried Brandenburg im Gespräch mit dem Rohrbacher Ortsvorsteher Bodo Schiehl. Rechts im Bild Hans Joachim Stumpf

1995 Fassbieranstich durch Kaplan Martin Weber (mit Schürze)

1995 Fassbieranstich durch Kaplan Martin Weber (mit Schürze)

1998 Der Musikverein Rohrbach beim Festumzug durchs Festgelände

1998 Der Musikverein Rohrbach beim Festumzug durchs Festgelände

1998 Alt-Rohrbachfest-11_0001_Drehung

1998 Bei der Kolpingfamilie gibt es leckere Speisen

1998 Die Männer von der Bergrettung und Lawinenschutz-Sektion Kahlenberg

1998 Die Männer von der Bergrettung und Lawinenschutz-Sektion Kahlenberg

1998 Männer der ersten Stunde des Alt-Rohrbachfestes werden mit einem Stampesstößer geehrt. Von links: Gisbert Groh, Ottmar Schmitt, Ewald Jung, Hans-Joachim Stumpf und Ortsvorsteher Bodo Schiehl

1998 Männer der ersten Stunde des Alt-Rohrbachfestes werden mit einem Stampesstößer geehrt. Von links: Gisbert Groh, Ottmar Schmitt, Ewald Jung, Hans-Joachim Stumpf und Ortsvorsteher Bodo Schiehl

1998 Festgäste vor der Bühne im Eck lauschen den Klängen des Musikvereins

1998 Festgäste vor der Bühne im Eck lauschen den Klängen des Musikvereins

1998 Prost (von links: Ottmar Schmitt, Gisbert Groh, Albrecht Feibel und Bodo Schiehl)

1998 Prost (von links: Ottmar Schmitt, Gisbert Groh, Albrecht Feibel und Bodo Schiehl)

1998 Ein Clown für die Allerjüngsten

1998 Ein Clown für die Allerjüngsten

1999 Festeröffnung durch Ortsvorsteher Bodo Schiehl

1999 Festeröffnung durch Ortsvorsteher Bodo Schiehl

2000 Prominenz bei der Festeröffnung

2000 Prominenz bei der Festeröffnung

2001 Die Festgäste beim Umzug durchs Festgelände

2001 Die Festgäste beim Umzug durchs Festgelände

2001 Alt-Rohrbachfest-11_0003

2001 Luitpold Michely (Mühlehannese Lui) dirigiert die St.Ingberter Kultkapelle „Sperrige Güter“

2002 Fassbieranstich durch Ortsvorsteher Bodo Schiehl

2002 Fassbieranstich durch Ortsvorsteher Bodo Schiehl

2007 Fröhliche Tischtennisdamen - Rosi Böhmer, Gisela Rohe, Liane Weiland und Silke Müller

2007 Fröhliche Tischtennisdamen – Rosi Böhmer, Gisela Rohe, Liane Weiland und Silke Müller

2008 Der Rohrbacher Travestiekünstler Angy (Nico Heib) auf der Bühne vor der Rohrbachhalle

2008 Der Rohrbacher Travestiekünstler Angy (Nico Heib) auf der Bühne vor der Rohrbachhalle

2008 Gerd Jung, Lokalreporter Albert Senzig und Erich Wagner (Caramba)

2008 Gerd Jung, Lokalreporter Albert Senzig und Erich Wagner (Caramba)

2009 Martin Wirtz und der Rohrbacher Ortsvorsteher Hans Wagner (heute Oberbürgermeister von St. Ingbert) am Johannesbrunnen im Eck

2009 Martin Wirtz und der Rohrbacher Ortsvorsteher Hans Wagner (heute Oberbürgermeister von St. Ingbert) am Johannesbrunnen im Eck

2012 Alt-Rohrbachfest (22)

2012 Rohrbacher Männer im “gesetzten” Alter bei der Festeröffnung

2012 Lokalreporter und Lehrer Albert Senzig mit zwei seiner ehemaligen Schüler, Gisbert Groh (links) und Karl Abel (rechts) bei der Festeröffnung

2012 Lokalreporter und Lehrer Albert Senzig mit zwei seiner ehemaligen Schüler, Gisbert Groh (links) und Karl Abel (rechts) bei der Festeröffnung

Traditionell am ersten Freitag und Samstag im Monat August gehört das Alt-Rohrbach-Fest zu den meistbesuchtesten Dorffesten in der Region. Allerdings hat sich im Laufe der Jahre eine zunehmende Kommerzialisierung des Festes breit gemacht. So sind heute nur noch etwa ein Drittel der ursprünglich teilnehmenden Rohrbacher Vereine dabei. Die Gründe hierzu sind vielfältig. Vielen Vereinen fehlt es an Helfern. Bleibt nur zu hoffen, dass die wenigen, verbliebenen Rohrbacher Vereine noch Durchhaltevermögen besitzen.

2014 Der neugewählte Rohrbacher Ortvorsteher Roland Weber und der St. Ingberter Oberbürgermeister Hans Wagner bei der Festeröffnung

2014 Der neugewählte Rohrbacher Ortvorsteher Roland Weber und der St. Ingberter Oberbürgermeister Hans Wagner bei der Festeröffnung

Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von Albert Senzig, den Rohrbacher Heimatfreunden, Michael Wagner und Gisbert Groh.

10 Gedanken zu “Alt-Rohrbach-Fest – Ein Straßenfest für Alt und Jung

  1. Mal wieder ein sehr schöner Artikel. Selbst ich in meinen noch jungen Jahren finde die Seite
    richtig klasse. Seitdem ich denken kann sind wir jedes Jahr auf dem Rohrbachfest. Das ist wirklich ein
    Highlight bei uns. Deshalb freue ich mich auch sehr sagen zu können, dass wir die „Jugend der 90er Bierbuwe“ dieses Jahr gemeinsam mit der KJG-Rohrbach teilnehmen. Somit wird ein Stück Tradition weiter erhalten. In diesem Sinne: Auf ein fröhliches Alt-Rohrbach-Fest 2014″! und Danke noch einmal für diesen gelungenen Artikel und diese wundervolle Seite.

    Gefällt mir

  2. Schöne Erinnerungen- festgehalten in Wort und Bild . Es wird Zeit dass ich mal wieder zum
    Alt-Rohrbach Fest anreise. Karl, deine Beiträge sind wie immer sehenswert. Ich freue mich immer wieder darauf in den Bildern nach bekannten Gesichtern Ausschau zu halten. Übrigens auch vielen Dank für die
    aktuellen Beiträge der Saarbrücker Zeitung.

    Gefällt mir

  3. Hallo Karl,
    ich erinnere mich noch sehr gut an das 1. Rohrbachfest; es war damals der absolute Knaller für unser Dorf. Viele teilnehmenden Vereine hatten typische saarländische Gerichte wie „Hoorische mit Specksoos“ oder „Roschdische Ridder“ oder „Dippelabbes“ im Angebot; bis man sich überall durchgefuttert hatte vergingen schon ein paar Stunden.
    Danke für den schönen Artikel und die Bilder; meine Mama und meine Tante Paula habe ich, wie so viele andere „Rohrbacher Leit“ auf Anhieb wieder erkannt.
    Liebe Grüße aus Frankfurt
    Katja Heckmann

    Gefällt mir

    • hallo Katja ich weiß nicht ob du dich an mich erinnerst aber ich war vor ca. 40 jahren die beste Freundin deiner schwester bärbel. ich suche sie schon etliche jahre aber finde sie nicht . deshalb dachte ich probiere ich es über dich. deine schwester anne habe ich leider auch nicht gefunden. vielleicht weißt du etwas über bärbel wo sie wohnt oder wie es ihr geht und könntest mir mal bescheid geben … gggl Carmen

      Gefällt mir

  4. Hallo Karl!
    Ich habe mich gefreut über deinen bewundernswerten Beitrag zu den vergangenen Rohrbachfesten.
    Schön, dass du dies alles festgehalten hast und der Internetwelt somit zugänglich ist.
    Vielen Dank für dein Bemühen und in der Hoffnung zukünftig noch einiges von dir zu sehen,
    grüßt dich Günter Jung

    Gefällt mir

  5. Lieber Karl,
    Danke für die Bilder aus der „Guten Alten Zeit“
    Ich erinnere mich immer wieder gerne an dieses 1. Rohrbacher Fest.
    Der Samstag war mein Hochzeitstag und ich wurde aufs Fest „entführt“.
    Eine tolle Erinnerung!
    Bitte so weitermachen!
    Gruß
    Isa Stiewitz

    Gefällt mir

  6. Hallo Karl,
    obwohl ich nicht an diesem Ereignis teilgenommen habe, war es ein wahres Vergnügen, Bilder von Menschen an die ich mich noch erinnern konnte, zu sehen. Die Rohrbacher wissen einfach wie man feiern soll. Das Leben vergeht so schnell und man muß alle unvergeßlichen Augenblicke genießen. Aus diesem Grund ist Dir jeder Website User aus Rohrbach zum Dank verpflichtet. In der Fremde, weiß man es ganz besonders zu schätzen. Keep up your excellent work, Karl!

    Else Bens
    Ottawa, Canada

    Gefällt mir

  7. Hallo Karl,
    weitere schöne Erinnerungen vom „Rohrbacher Dorffest“. Das Eine oder Andere Gesicht
    wieder zuerkennen lässt die Verbundenheit mit meiner Heimatgemeinde wieder aufleben.
    Vielen Dank für die Fortführung Deiner Bildreihe.

    Gefällt mir

  8. Hallo lieber Karl;
    vielen herzlichen Dank; wieder schöne Erinnerungen an und von, Rohrbach. War mit meiner Tochter auf dem 1984er Rohrbachfest und Sie hat nur so gestaunt – was es da alles gab, welches Sie noch nie sah!
    All die schönen Bilder von allen Rohrbacher Dorffesten zu sehen, was für mich, ein ‚treat‘; etwas Besonderes. Möchte Dir herzlich danken, für all Deine Arbeit, die Du mit Liebe und Gefühl in alle Veröffentlichungen in ‚Rohrbach Nostalgie‘ müdelos immer tust – einfach wunderbar, die ‚Heimat‘ so nah zu haben. Ich hoffe, auch dieses Jahr gibt es ein Dorffest in Rohrbach; wäre gerne dabei – nochmal richtige, echte ‚Hoorische mit Specksoße‘ zu essen. Nochmals, vielen Dank Karl

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s