Sellemols und heute – 9 Fotocollagen zum 830.Geburtstag Rohrbachs

Die Rohrbacher Hobbyfotografin Marietta Schwarz hat aus Anlass des 830. Geburtstages von Rohrbach neun wunderschöne Fotocollagen von bekannten Rohrbacher Ortsteilen und historischen Gebäuden produziert

Die Rohrbacher Hobbyfotografin Marietta Schwarz hat aus Anlass des 830. Geburtstages von Rohrbach neun wunderschöne Fotocollagen von bekannten Rohrbacher Ortsteilen und historischen Gebäuden produziert

Dabei dienten Ihr als Vorlage, alte Postkarten von den letzten Jahrzehnten, die es  in den bekannten Rohrbacher Schreibwarengeschäften Dina Abel  (Buchbinders Dina) und Hilar Deckarm (Matze Hilar) zu kaufen gab. Ihr gelangen dabei interessante Vergleiche von früher zu heute.

Die Rohrbacher Mühle

Die Rohrbacher Mühle

Der Rohrbacher Heimatforscher Friedrich Müller hat in einem Artikel der Saarbrücker Zeitung die Geschichte der Rohrbacher Mühle dargestellt. Die Anfänge der Mühle konnten bis in die Mitte des 16. Jahrhunderts zurückverfolgt werden. Ihre Besitzer, die Familie Oberhauser, betrieben das staubige Müllerhandwerk bis Mai 1832, wo von Johann dem Dritten aus der „Dynastie“ (genannt „Mühlenhannes“) das gesamte Anwesen verkauft wurde. Es war anfänglich eine Wassermühle, deren Mahlwerke um 1860 von drei „oberschächtigen“ Mühlrädern angetrieben wurden. Das nötige Wasser führte ein Mühlenkanal zu, der aus dem, durch eine Wehr abgeleitete Kleberbach, wie auch aus dem Rohrbach (ab der Kaiserstraße) gespeist wurde. Durch den steten Wassermangel entschlossen sich die neuen Eigentümer ab 1891, die Gebrüder Jacob (“ Posthalters“) zur Änderung des Betriebssystems. Eine neuartige Dampfmaschine sollte den Antrieb liefern. die Genehmigung wurde 1895 erteilt. Die Mühlsteine wurden durch schneller und präziser arbeitende Walzen ersetzt.  Doch auch diese Modernisierungsmaßnahme konnte den Niedergang nicht aufhalten. Wegen mangelnder Nachfrage wurde die Mühle um 1906 stillgelegt. Das Mühlen-Bauwerk ist heute das einzige Mühlengebäude auf St.Ingberter Boden.

Das Gasthaus " Spieser Mühle " (Geraldy"s Wirtschaft). Als kurios gilt, dass die bayrisch-preußische Grenze mitten durch den Tanzsaal der Gaststätte verlief

Das Gasthaus “ Spieser Mühle “ (Geraldy“s Wirtschaft). Als kurios gilt, dass die bayrisch-preußische Grenze mitten durch den Tanzsaal der Gaststätte verlief

Die Bahnhofstraße mit dem Haus Johann Jacob (Brunnenbohrer)

Die Bahnhofstraße mit dem Haus Johann Jacob (Brunnenbohrer)

Das ehemalige Rohrbacher Rathaus in der Bahnhofstraße - heute Sitz der Verwaltung der Stadtwerke St.Ingbert. Von 1966 bis Ende 1973 Sitz der Verwaltung der Gemeinde Rohrbach

Das ehemalige Rohrbacher Rathaus in der Bahnhofstraße – heute Sitz der Verwaltung der Stadtwerke St.Ingbert. Von 1966 bis Ende 1973 Sitz der Verwaltung der Gemeinde Rohrbach

Das Pestalozzischulhaus und die Ecke Detzelstraße und Pestalozzistraße

Das Pestalozzischulhaus und die Ecke Detzelstraße und Pestalozzistraße

Kreuzung Im Talgarten - Obere Kaiserstraße - Pestalozzistraße (Meinert's Imbiss)

Kreuzung Im Talgarten – Obere Kaiserstraße – Pestalozzistraße (Meinert’s Imbiss)

Bahnhof Rohrbach mit Bahnwärterhäuschen

Bahnhof Rohrbach mit Bahnwärterhäuschen

Ehemaliges Gasthaus Rab und Blick vom Hochrech auf die Kaiserstraße

Ehemaliges Gasthaus Rab und Blick vom Hochrech auf die Kaiserstraße

Ehemaliges Brunnenhäuschen auf dem heutigen Markt- und Festplatz sowie der 1986 eingeweihte Brunnen

Ehemaliges Brunnenhäuschen auf dem heutigen Markt- und Festplatz sowie der 1986 eingeweihte Brunnen

Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von Marietta Schwarz und Friedrich Müller.

6 Gedanken zu “Sellemols und heute – 9 Fotocollagen zum 830.Geburtstag Rohrbachs

  1. Hallo Karl,
    vielen Dank für die regelmäßigen Info`s !
    Deine grossartige Arbeit solltest Du mal als Buch verarbeiten und veröffentlichen!!!

    Viele Grüsse
    HansPeter

    Gefällt mir

  2. Hallo Karl!
    Schön wieder deinen neuen Bildbeitrag zu sehen.
    Vor allem der Vergleich dabei von alt und neu.
    In der Hoffnung, dass du uns noch mit weiteren,
    solcher Beiträge erfreust,grüßt dich
    Günter Jung

    Gefällt mir

  3. Hallo,Karl !
    Möchte mich mal für die tollen Beiträge bedanken.Sie sind einfach Klasse.Dank aber auch an Marietta und an Friedrich
    Müller.
    Gruss
    Schorsch Wagner

    Gefällt mir

  4. Hallo Karl,
    Wie immer, bin ich so stolz eine Rohrbacherin zu sein. Bin nun schon so lange weg von der ehemaligen Heimat, aber es freut mich riesig alle Artikel auf der Webseite zu sehen und lesen zu koennen. Ich wuensche Dir weiteren, enormen Erfolg. Keep up the good work!!
    Viele Gruesse,
    Else Bens
    Ottawa, Canada

    ——————————————————————————–

    Gefällt mir

  5. Wir haben unseren diesjährigen Urlaub in Rohrbach verbracht, wirklich ein schönes Städtchen. Total interessant, jetzt auf den Fotocollagen sehen zu können, wie die einzelnen Gebäude früher aussahen. Viele Grüße Gerda

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s