Die Tote(n) Hose(n) in Rohrbach – Eine Punkkneipe und ihre Geschichte

Toto Hose Rb 11

„Die Toten Hosen, in der Toten Hose, Wahnsinn“ so beschreibt Norbert Küntzer in seinem Buch „Saar Rock History“ die Konzerte der heute weltberühmten Band aus Düsseldorf.

Norbert Küntzer schreibt dann weiter in seinem Buch über das Auftreten von Campino und seinen Freunden in der Punkkneipe am Ortsausgang von Rohrbach Richtung St. Ingbert.

„Die Band war damals noch weit weg von Rock am Ring und ausverkauften großen Hallen. Aber sie waren schon Kult, genau wie die Kneipe Tote Hose, eine ehemalige Tankstelle, das Mekka der saarländischen Punks“.

Der Lokalredakteur der Saarbrücker Zeitung Manfred Schetting schreibt in einer Kolumne am 03. Januar 2015:  „Ein beliebter Treff der Bürgerschrecks und für ein paar Jahre so etwas wie das Synonym fürs saarländische Sodom und Gomorrha“.

1984 04 21 Eintrittskarten

Michael Breitkopf (Mitglied der Band Toten Hosen) schreibt in einem Interview mit dem Pfälzer Merkur: „Unsere Anfänge im Saarland waren in Rohrbach. Dort gab es einen Club, der nannte sich „Tote Hose“, ohne zu wissen, dass es uns gibt. Das war 1982. Da war es naheliegend, dort zu spielen. Wir hatten drei Auftritte vor jeweils etwa 150 Leuten. Direkt nebenan war ein Fußballplatz, und die Betreiber haben einen guten Eintopf für uns gemacht“. http://www.pfaelzischer-merkur.de/lokales/lokalimport/lokales/Noch-mehr-Lokales-Konzert-Bostalsee-Schwenken-Fussball-Duesseldorf;art27906,4818486

1984 am Ostersamstag. Campino und seine Freunde spielen gegen eine Rohrbacher Fußballmannschaft auf einer Wiese vor dem Umspannwerk. Im Hintergrund die Punkkneipe Tote Hose

1984 am Ostersamstag. Campino und seine Freunde spielen gegen eine Rohrbacher Fußballmannschaft auf einer Wiese vor dem Umspannwerk. Im Hintergrund die Punkkneipe Tote Hose

Zwei Konzertbesucherinnen vor der Toten Hose

Zwei Konzertbesucherinnen vor der Toten Hose

Wie üblich läuteten die Toten Hosen den Abend mit einem Fußballspiel gegen eine lokale Auswahl ein.

1984 am Ostersamstag. Campino und seine Freunde spielen gegen eine Rohrbacher Fußballmannschaft auf einer Wiese vor dem Umspannwerk. Im Hintergrund die Punkkneipe Tote Hose

1984 am Ostersamstag Campino (rechts) in Aktion

Bei einem Fernsehinterview erinnerte sich Campino genau an die Auftritte in Rohrbach, wie das beigefügte Video aus dem Jahr 2012 von „DasDing“ beweist https://www.youtube.com/watch?v=-6z28uUTdwk&feature=youtu.be&t=1m33s

1984 Zahlreiche Beobachter des Fußballspiels vor der Toten Hose

1984 Zahlreiche Beobachter des Fußballspiels vor der Toten Hose

Die Toten Hosen mit Campino in der Punkkneipe Tote Hose in Rohrbach

Die Toten Hosen mit Campino in der Punkkneipe Tote Hose in Rohrbach

Aber auch Nietenkaiser aus Kaiserslautern, Trier und der gesamten Großregion pilgerten zu dieser Kathedrale des Punkrocks. Seit 1981 fanden hier Konzerte statt. Bei Konzerten von Richard Hell and the Void Oids, Serious Drinking, die Mimmis, Walter Elf, Die goldenen Zitronen  und die Neurotic Arsehole war die Tote Hose brechend voll.

Hier eine Auswahl an  Fotos von den Punkkonzerten in den Jahren 1981 bis 1985 in der Szenekneipe „Tote Hose“ in Rohrbach. Sämtliche Fotos wurden freundlicherweise vom Berufsfotografen Bert Romann, Andrea Schmidt und Lutz Hauck zur Verfügung gestellt. Auf der Webseite von Bert Romann www.bert-romann.de  sind weitere Fotos von Konzerten in der Toten Hose zu sehen.

THE_BE~1

The Beauty Contest

AB3CE8~1

Abrasive Wheels

Abrasive Wheels

Abrasive Wheels

Abrasive Wheels

Abrasive Wheels

Abrasive Wheels

Abrasive Wheels

Abrasive Wheels

Abrasive Wheels

Vor der "Hose"

Vor der „Hose“

The Insane

The Insane

The Insane

The Insane

Vor der "Hose"

Vor der „Hose“

The Palookas

The Palookas

Vor der "Hose"

Vor der „Hose“

The Raymen

The Raymen

Blurt

Blurt

Blurt

Blurt

Blurt

Blurt

Der böse Bub Eugen

Der böse Bub Eugen

Sting Rays

Sting Rays

Sting Rays

Sting Rays

Sting Rays

Sting Rays

Unbekannt

Unbekannt

Z3ROCK~2

Unbekannt

Stricher

Stricher

Die Mimmi's

Die Mimmi’s

Die Mimmi's

Die Mimmi’s

Die Mimmi's

Die Mimmi’s

Zuhörer bei den Mimmi's

Zuhörer bei den Mimmi’s

Zuhörer bei den Mimmi's

Zuhörer bei den Mimmi’s

Serious Drinking

Serious Drinking

Serious Drinking

Serious Drinking

Serious Drinking

Serious Drinking

Turbo Hy Dramatics

Turbo Hy Dramatics

The Wild Stares

The Wild Stares

Luftaufnahme der Kultkneipe Tote Hose

Luftaufnahme der Kultkneipe Tote Hose

Eine Aufnahme aus 2015: Zwischen den Schildern REWE und Aldi befand sich das Punklokal. Anfang der 90er Jahre wurde das Lokal Tote Hose zur Kulturkneipe "Olli's Kneipe" mit Ihrem Inhaber Gerhard Würtz. In einem gesonderten Artikel wird noch von dieser Kneipe berichtet.

Eine Aufnahme aus 2015: Zwischen den Schildern REWE und Aldi befand sich das Punklokal. Anfang der 90er Jahre wurde das Lokal Tote Hose zur Kulturkneipe „Olli’s Kneipe“ mit Ihrem Inhaber Gerhard Würtz. In einem gesonderten Artikel wird noch von dieser Kneipe berichtet.

Olli' Kneipe-3_0001

Kneipeninhaber Olli (Gerhard Würtz) serviert „scheene kalte Pils“

 Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von Bert Romann, Andrea Schmidt, Norbert Hähnel, Wolfgang Wirtz-Nentwig, Stefan Wirtz, Rainer Vogelgesang, Jonas Schales, Rudolf Blatt, Vio Trinkaus, Lutz Hauck, Walter Gehring, Roland Helm, Norbert Küntzer, Otto Stuppi und dem Management der Toten Hosen in Düsseldorf.

13 Gedanken zu “Die Tote(n) Hose(n) in Rohrbach – Eine Punkkneipe und ihre Geschichte

  1. Top Artikel, Karl. Ich war zwar stets zu brav, um ein Tote-Hose-Gast zu sein, aber immerhin habe ich auf den Fotos einige alte Bekannte erkannt.

    Gefällt mir

  2. Von 1981-1983 war ich regelmäßig Gast in der „Hose“oder wie wir damals sagten“ es Höösje“.Es gab im gesamten Raum St.Ingbert wenige Orte, wo sich „Normalos“ und Punks treffen konnten ohne dass es zu Komplikationen kam. Die Tote Hose war ein solcher Ort und sehr beliebt auch bei denen,die sich nicht zu den Punks zählten.

    Gefällt mir

  3. Lieber Karl, ich wünsche Dir ein gutes neues Jahr und viel Gesundheit und hoffe, dass Du
    für Deinen einfach Klasse Nostalgie- Auftritt immer genug neue Themen findest. Macht mir auch als “Auswärtiger” viel Freude.
    Die Kneipe Tote Hose ist mir noch gut in Erinnerung, bin da ja auch noch ein paar Jahre dran vorbei gefahren, aber dass dort die Toten Hosen in ihren Anfängen Auftritte hatten, kann ich fast nicht glauben. Vertraue Dir aber, wird schon stimmen.
    Gruß
    Christoph

    Gefällt mir

  4. Hallo Karl,
    wünsche Dir und Deiner Familie einen guten Rutsch ins Neue Jahr.Bleibt gesund!
    Man kann es fast nicht glauben, daß die Düsseldorfer Punk Rock Band mit ihrem Frontmann and Songwriter, Campino, die Toten Hosen, den Anfang ihrer Auftritte in der Rohrbacher Punkkneipe, „Die Tote Hose“, fand. Du kannst immer interessante Rohrbacher Geschichten auftreiben. Tolle Bilder!
    Grosse Klasse, Karl. Mach weiter so!
    Else Bens
    Ottawa, Canada

    Gefällt mir

  5. Hallo Karl
    Ich habe es Dir von Anfang an, ohne die kleinste Zögerung, geglaubt. Wenn man sagt, daß es fast unglaublich ist, meint man halt nur, daß die Möglichkeit eines solchen Erfolges ihren Ursprung in Rohrbach hatte, ganz rar ist. Dieser Beitrag hat mir gut gefallen.

    Wünsche noch einen schönen Sonntag.

    Gruß Else

    Gefällt mir

  6. Die drei Fotos vom Fußballspiel sind von mir. Man findet sie (und noch viel mehr) auf meiner Facebook-Seite „Der wahre Heino“!
    Gruß aus Berlin!

    Gefällt mir

  7. Toller Artikel, nur die Luftaufnahme aus 1985 ist falsch. Das Foto zeigt die alte Betriebstankstelle der Spedition Müller die bis 1981/82 in der Oberen Kaiserstr. 24 beheimatet war und dann nach St. Ingbert umgezogen ist. Das Foto zeigt noch die Zapfsäule und den Tankautomaten. Rechts stehen noch 2 Sattelauflieger, einer davon beladen mit Baustahlmatten vom Drahtwerk St. Ingbert. Das waren noch Zeiten…

    Gefällt mir

  8. Hallo Karl,
    diesen Artikel auf Deiner Seite kannst Du wirklich als Paukenschlag bezeichnen – große Klasse! Ein weiteres Stück Rohrbacher Geschichte. Für Deine aufwendigen Recherchen und das zusammengetragene Bildmaterial gratuliere ich Dir. Die Kneipe „Tote Hose“ ist mir noch in Erinnerung, auch wenn ich nicht zu den Besuchern zählte.

    Gefällt mir

  9. Hallo Karl,
    das waren noch Zeiten!
    Ich war auch in der Toten Hose und erinnere mich noch an ein Konzert der „Waltons“. Sie kamen am Tag danach alle ins Schreibwarengeschäft von
    „Matze Hilar“ und haben Abziehbilder von ihren Namensvettern, den Comic Cowboys
    “ The Waltons“ gekauft. Du kannst Dir vorstellen wie „de Matz“ damals beim Anblick der Punker geguckt hat…

    Gefällt mir

  10. Hallo Karl,
    das Spektrum deiner Homepage hat sich mit dieser Rubrik wieder erweitert. Ja auch das gab’s in Rohrbach. Ich bin sowas von überrascht dies hier zu finden und freue mich sehr, denn die „Hosen“ hörte ich damals auch – aber ich durfte nicht rein (wohl zu klein oder zu wild, haha).
    Entzückend!
    Viele liebe Grüße!
    Gerald

    den Arm aus dem Fenster, das Radio voll an

    … Opel Gang

    Gefällt mir

  11. Hallo Karl. Wie schon von Dir gewohnt. Ein ganz toller Artikel. Mache einfach weiter so und ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins Jahr 2017 und alle alles Gute, Gruß Andreas

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s